Einlage Intrauterinspiralen

Intrauterinspiralen werden zur Verhütung in die Gebärmutter eingesetzt. Sie dienen mit einer Verweildauer von 3 bis 5 Jahren zur längerfristigen Kontrazeption. Für junge Mädchen und Frauen, die noch keine Kinder geboren haben (Nulliparae), war bisher diese Methode nicht zu empfehlen,da die Gebärmutter noch klein und der Muttermund sehr eng ist. Seit März 2014 ist eine neue Generation der intrauterinen hormonellen Kontrazeption auf dem Markt, die weltweit kleinste Hormonspirale für 3 Jahre Langzeitverhütung. Aufgrund seiner kleinen Abmessungen und der geringen Hormondosis ist dieses Intrauterinsystem auch für Nulliparae geeignet. 

Intrauterinspiralen werden während der Menstruation eingesetzt. Die korrekte Lage in der Gebärmutter sollte mittels Ultraschall regelmäßig kontrolliert werden.

Es kann zwischen der Hormonspirale und der Kupferspirale gewählt werden.

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.